#ohmünster!

dieser beitrag enthält werbung mit liebe, hingabe und leidenschaft, aus tiefster und vollster überzeugung. 

ach, erich!

wege entstehen dadurch, dass man sie geht.

erich kästner

keine 1500 m müsste ich gehen, um dorthin zu kommen, wo erich kästner früher einmal gewohnt hat.

und seine worte gelten heute wie damals.

manchmal muss man loslaufen, auch wenn man das ziel noch nicht wirklich kennt oder sehen kann. beim gehen entsteht, was entstehen soll. manchmal muss man auch einfach verharren, in seinem tempo bleiben. und um seinen weg zu gehen, muss man manchmal auch andere dinge tun, die auf den ersten blick nichts mit der sache zu tun haben. so hat erich kästner zum beispiel hier in leipzig parfüm verkauft.

so erging es uns, den mädels vom syltglück, in diesem jahr auch irgendwie. wir sind gegangen, jede für sich und dann auch wieder gemeinsam. wir haben viele dinge getan, die wenig bis gar nichts mit dem syltglück zu tun hatten. wir waren mit dem normalen leben beschäftigt. ich war sehr damit beschäftigt.

Abendessen mit Frl.Ordnung und dem Alten Konsumverein
Hafenkäserei

oh münster!

in münster haben sich unsere wege wieder gekreuzt. uta hat sich in den zug gesetzt und ist von sylt mit ein paar umwegen nach münster gekommen. ich bin quasi direkt aus buenos aires mit einem kurzen zwischenstop bei mr.right nach münster gefahren, wo wir denise getroffen haben, die ja bei münster lebt.

sie hat es sich selbstverständlich nicht nehmen lassen uns ihr münster zu zeigen. bei gutem käse und einem leckeren, erfrischenden bier, hat sie uns ihre lieblingsaussicht am hafen gezeigt.

dann ein guter kaffee am nächsten morgen von der morgensonne gewärmt, mitten in münster, mitten im september. und dann der markt, ach münster, wie schön du bist! du hast uns verführt mit deinen macarons!

ja, und dann hast du, oh münster, uns noch inspiriert. und plötzlich war der gemeinsame weg sichtbar. einfach so, einfach da.

Wagyu-Münsterland
unsere ferienwohnung

auf einmal war alles da, der gemeinsame weg, die vision und die mission. wie denise bereits angekündigt hat, wird es 2020 zwei neue workshops im alten konsumverein geben. und auch ich bin total überrascht gewesen, dass nur die ankündigung, dass es etwas geben wird, schon auf so große resonanz gestoßen ist. näheres folgt in den nächsten tagen… versprochen!

danke dir oh münster!

was mich besonders freut, dass auch die wege des konfettihaus und des syltglücks sich kreuzen und hieraus 2 weitere workshops resultieren. es erfüllt mich mit purer freude zu sehen, dass unsere idee von einem netzwerk sich immer weiter entwickelt. für mich ist an dieser stelle am wichtigsten, dass wir uns immer gegenseitig mut machen, wenn jemand kalte füße bekommt. das zu sehen und zu erleben tut einfach nur gut. die dinge werden konstruktiv, ja und manchmal auch kritisch angesprochen. aufkommende befindlichkeiten werden angesprochen. diese erfahrung bestärkt mich und stärkt mich.

leider gelingt es mir nicht immer meinen dienstplan so einzurichten, dass ich immer dabei sein kann und darf. doch meine berufung ist es auch zu reisen, die perspektive zu wechseln und das andere zu inhalieren, wo ich nicht zu hause bin. ich lerne gerade damit wieder gelassener zu sein und besinne mich auf meine stärke, immer das beste aus allem zu machen und den dingen aus einer positiven haltung und perspektive zu begegnen. ich darf mir an dieser stelle eingestehen, dass mir das seit omis tod nicht immer gelungen ist.

und sonst?

es war still. in mir, mit mir und um mich. ich habe mir zeit gelassen zu trauern. und es gibt tage, die sind noch immer leer und traurig. ich vermisse meine #lieblingsomi jeden tag. ihr tod hat mich, aber auch meine familie verändert. ihr tod hat mir ganz viel distanz gebracht. diese distanz hat mich schockiert, denn ich hatte nicht damit gerechnet und musste lernen damit umzugehen. die schöne seite ist aber, dass genau dieser umstand der distanz mir große nähe geschenkt hat. das ist paradox und es hat eine ganze weile gedauert, bis ich es erfassen konnte und meinen umgang damit fand.

das leben ist stete veränderung. alles ist vergänglich und unstet. und doch ist es manchmal genau das, was es so lebenswert macht. ich bin froh und dankbar für die menschen, die mich durch diese zeit getragen haben. vor 4 wochen noch, dachte ich, es geht nie vorbei. aber dann war dieser tag, ich war lange auf dem friedhof am grab meiner omi, und plötzlich war es einfach gut.

ich bin gegangen und damit sind wege entstanden. dieser erich war ein verdammt kluger kopf. und wie gerne würde ich jetzt und die hohe strasse 51 laufen, um mich bei ihm zu bedanken. nicht nur für seine worte, sondern vor allem für seine weisheit. und dafür, dass mich dieses zitat mich heute endlich hat schreiben lassen.

danke erich! du bist ab heute mein lieblingsnachbar in lieblingsleipzig!

Lieblingsleipzig

3 Gedanken zu “#ohmünster!

  1. Karen

    Liebe Sabine,

    Was bin ich froh diese Worte von Dir zu lesen 😊. Ich hatte mir schon gedacht, dass Du Dich mit dieser neuen Situation erst einmal anfreunden müsstest.

    Ich wünsche Dir, bzw. Euch alles Gute für Euer Syltglück.

    LG Karen

    1. liebe karen,
      hab‘ ganz liebe dank für deine lieben worte. sie fühlen sich wie eine warme, lange umarmung an. und das tut so gut!
      ja, manchmal braucht es zeit. mehr als man denkt und viel mehr als man erwartet. doch das leben kommt, wie es will, es liegt an uns das beste daraus zu machen, auch wenn man diese perspektive manchmal ein bisschen aus den augen verliert.
      ich sende dir eine umarmung und ein lächeln aus meinem #lieblingsleipzig

  2. Pingback: #syltglückPURE – me & mr.right

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.