#sexflaute

WERBUNG

das tabuthema sexflaute kam mir gar nicht so leicht über die lippen, wie gedacht. das lag zum einen daran, dass plötzlich ein fremder mann im raum stand, als andrea und ich mit der aufnahme des podcast angefangen hatten.

es fühlte sich an, wie erwischt werden, wenn man etwas verbotenes getan hat. das hat uns, wie teenager, rot anlaufen lassen und total aus der bahn geworfen. der stopp button war in einer unglaublichen schnelligkeit geklickt. das war wirklich eine kleine zeitreise der gefühle, es fühlte sich an, etwas verbotenes getan zu haben.

IMG_2576

ein weiterer Grund war, dass mir während der aufnahme plötzlich klar wurde, dass nicht nur meine #lieblingsprinzen zuhören würden. da wir immer ein bisschen vorproduzieren müssen, wusste ich zum glück zum zeitpunkt der aufnahme nicht, das tatsächlich ganz viele noch mehr menschen diesen podcast angeklickt haben, als ich in meinen kühnsten träumen erahnt hatte.

und mit diesen gedanken wurde mir bewusst, warum dieses thema ein tabuthema ist: darüber spricht man doch nicht!

was, wenn jemand sagen würde, „also das geht doch so nicht!“

plötzlich waren da Gedanken, die ich zuvor in unserer vorbereitung so gar nicht hatte. aber warum eigentlich nicht? was ist schlimm daran, darüber zu sprechen? und ist es tatsächlich so, dass im osten anders mit diesem thema umgegangen wird, weil hier alle offener sind?

 

und dann war da noch der gedanke: vielleicht hilft es jemanden, der damit wirklich aktuell ein problem hat. vielleicht können wir menschen inspirieren, die perspektive zu wechseln. denn das hilft tatsächlich spiralen zu verlassen. vielleicht versteckt demnächst jemand seinem partner kleine liebesbotschaften, weil wir es tun. vielleicht ist es eine erinnerung daran, man manchmal lust und leidenschaft aus dem dornröschenschlaf erwecken kann. wenn beide sich bemühen. sex ist wichtig und sollte in der Partnerschaft ein thema sein. und zwar ein leichtes thema.

am ende kann aber auch stehen, dass ihr plötzlich ganz andere kreative ideen habt eure lust und leidenschaft zu erwecken als wir es tuen. bestimmt viel aufregender. eines aber kann ich für mich als fazit ziehen, es war gut darüber zu reden, es war gut zu erzählen, denn das habe ich voller stolz getan. und es war gut zu wissen, dass jede Krise, durch die ich mit mr.right gegangen bin, uns als paar immer ein stück weiter gebracht hat. es war für mich immer gut, über meine bedürfnisse zu sprechen, neugierig zu bleiben und offen, voller vertrauen, dass alles gut werden wird.

 

ich wünsche euch viel spass beim zuhören, vielleicht nehmt ihr inspiration und kreativität für euren ganz eigenen weg mit. macht was aus diesem tollen tag! veränderung beginnt immer bei einem selbst, niemals beim gegenüber! – life is good!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.